×

Rechnung
einfach erklärt

Erklärfilme

Was Energie
wirklich kostet

Persönlich
für Sie da

Verbrauchs-
analyse

Sparpotentiale
am Haus

Fragen zum
Zähler

Zählerstände
übermitteln

Verbrauchs-
parade

AGB
Rechnung

Rechnungs-
begleichung

SEPA
Zahlungsverkehr

Erklärfilme

Was hat der Winter mit dem Abschlag zu tun?

Egal ob Gas, Strom oder Wasser – warum muss man Nachzahlen oder erhält sogar eine Gutschrift? Warum zahlen wir eigentlich monatliche Abschläge und wie wird die Höhe bestimmt? Warum kann sich mein Verbrauch plötzlich ändern? Und warum muss am Ende die Summe der gezahlten Abschläge mit dem tatsächlichen Verbrauch gegengerechnet werden?

Antworten auf diese vielen Fragen gibt unser Film.


Warum liegt Ihr Verbrauch über dem Durchschnitt?

Sie haben sich über ein hohe Stromrechnung gewundert und Fragen sich, wie das zustande kommt? Eine Energieberatung kann Ihnen gezielt helfen. Aber was ist eigentlich eine Energieberatung und wie läuft diese ab? Woher kann überhaupt der hohe Energieverbrauch kommen? Und wie kann man jährlich ganz einfach viel Geld sparen? Zusammen finden wir heraus, wie sich Ihr Verbrauch senken lässt.

Wie das geht, zeigt Ihnen unser Film zur Energieberatung.


Was genau steckt eigentlich alles im Strompreis?

Die Stromrechnung umfasst schon einige Seiten. Unter anderem finden Sie darin, wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt. Aber was genau wird hier erklärt? Was beutet überhaupt Beschaffung oder Netzentgelte in meiner Rechnung? Welche Umlagen gibt es und welche Steuern werden an den Staat abgeführt?

Wie genau das aussieht und warum von Ihrer Stromrechnung nur ein kleiner Teil bei uns bleibt, zeigt unser Film zur Strompreiszusammensetzung.


§ 19 StromNEV-Umlage

Deutschland hat unter anderem das komplexeste, weltweit sicherste und stabilste Stromnetz – wer einmal Urlaub in Staaten mit einem nicht so dichten Stromnetz gemacht hat, weiß das zu schätzen! Die Preise bringen jedoch vor allem die stromintensive Industrie in Bedrängnis, die mitunter deshalb darüber nachdenkt, Betriebe und damit Arbeitsplätze ins Ausland zu verlagern. Dass dies möglichst nicht geschieht, dafür sorgt ein besonderes Instrument, das jeder Stromkunde auf seiner Rechnung findet. Wie dieses Instrument genau funktioniert, zeigt unser Film.


Offshore-Haftungsumlage

Deutschland gehört neben China und den USA zu den drei Staaten weltweit, die am meisten Windenergie nutzen. Besonders gut kann man dies auf hoher See tun, also vor der Küste (englisch offshore). Doch der Anschluss dieser Anlagen an das Stromnetz ist teuer, mitunter kompliziert und manchmal riskant. Mit der Offshore-Haftungsumlage helfen alle Stromkunden, diese Kosten und Risiken etwas abzufedern. Wie das geht? Einfach unseren Film ansehen.


§ 18 AblastV-Umlage

Das deutsche Stromnetz hat etwas von einem klassischen Fischernetz: Viele Schnüre, Knoten und mal enge, mal weite Maschen bilden eine dennoch feste Struktur. Dafür zu sorgen, dass immer Strom fließt, wenn er gebraucht wird, ist dabei nicht ganz einfach. Gerade große Verbraucher, etwa Stahlöfen oder große Fabriken, belasten das Netz, wenn sie große Strommengen abrufen. Doch nicht immer werden diese Verbraucher auch kontinuierlich in den Fabriken benötigt. Um das Netz zu stabilisieren, können die Betreiber der Netze manche dieser Verbraucher quasi per Fernbedienung abschalten. Wie das funktioniert und warum jeder Stromkunde das auf seiner Rechnung sieht zeigt dieser Film.


Outro

Die wichtigsten Strompreisbestandteile kennen Sie nun. Sie sehen: Es ist nicht so leicht, wie es zunächst aussieht, Strom zu erzeugen und bei Bedarf jedem unmittelbar zu liefern. Noch Fragen? Dann schauen Sie einfach in diesen Film rein.


EEG-Umlagen

Gut ein Drittel der deutschen Stromerzeugung, also was in Kraftwerken, durch Windräder und durch die kleinen und größeren Solaranlagen auf mehr als anderthalb Millionen Dächern produziert wird, stammt aus erneuerbaren Quellen. Erneuerbar heißen diese, weil hier kein irgendwann zur Neige gehender Rohstoff wie Kohle oder Öl verbrannt wird. Bis 2050 soll in Deutschland sogar der gesamte Strom aus solch sauberen Quellen stammen. Dazu hat die Bundesregierung ein Förderinstrument geschaffen: Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG). Wie die Förderung funktioniert können Sie in unserem Film sehen?


Allgemein (Intro)

Wieder einmal ist die Jahresrechnung höher ausgefallen, als erwartet. Das kann natürlich viele Gründe haben, zum Beispiel ein größerer Fernseher. Natürlich passen wir hin und wieder unsere Preise an, weil der Stromeinkauf einfach teurer wird oder wir unseren Mitarbeitern für ihre gute Arbeit mehr zahlen wollen. Aber eines vergessen die meisten: Nur ein Viertel des Strompreises „macht“ das Stadtwerk. Wieso das so ist zeigt unser kurzer Film.


Konzessionsabgabe

Der Ausbau der Stromnetze stößt nicht immer auf Begeisterung. Dabei ist er wichtig, damit die Energieversorgung in Deutschland weiterhin stabil bleibt und immer sicherer wird. Die Kosten des Ausbau tragen alle Verbraucher, also auch Sie als unsere Kunden, über verschiedene Umlagen und Abgaben, zum Beispiel die Konzessionsabgabe. Sie wissen nicht, was das ist? Kein Problem, unser Film erklärt es in weniger als einer Minute.


Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG)

Es gibt viele Wege, Energie zu erzeugen – und meist spielt dabei Wärme eine tragende Rolle. Oft verpufft diese Wärme ungenutzt – das ist schade, denn die Wärme könnte zum Beispiel zum Heizen genutzt werden. Das ist bei der Kraft-Wärme-Kopplung – kurz KWK – der Fall. Hier wird sowohl Strom, als auch Wärme erzeugt und genutzt. Da das besonders effizient ist, wird diese Technik besonders gefördert. Es gibt sogar ein eigenes Gesetz, das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG). Unser Film zeigt Ihnen, was das mit Ihrer Stromrechnung zu tun hat.


Reservekraftwerke

Viele größere und kleinere Kraftwerke erzeugen Strom für die Menschen in Deutschland. Seit einigen Jahren stammt immer mehr Strom auch aus Sonne und Wind – Energiequellen, die nicht immer zuverlässig auch verfügbar sind. Man spricht deshalb von „schwankender Erzeugung“. Das ist für die Stromnetze ein Problem, denn ohne regelnde Eingriffe würden diese irgendwann zusammenbrechen: Stromausfall! Damit das nicht passiert, gibt es sogenannte Reservekraftwerke. Warum das für Sie als unser Kunde wichtig ist, zeigt Ihnen dieser Film.


Stromsteuer

Mehrwert-, Einkommens- und sogar Sektsteuer – der Staat verlangt für viele Dinge Steuern. Kaum jemand zahlt diese gerne – und doch sind sie unerlässlich. Auch Strom wird mit einer eigenen Steuer belegt, der sogenannten Stromsteuer. Was bedeutet das für Ihre Rechnung? Unser Film gibt Antworten.


CO2-Fußabdruck

Vieles, was wir täglich tun, verursacht CO2. Das wäre an und für sich nicht schlimm, leider beschleunigen CO2-Emissionen aber die Erderwärmung. Deshalb ist es wichtig, sich ein wenig näher damit zu befassen. Wir als nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen tun das bereits länger, erstellen regelmäßig unseren CO2-Fußabdruck und arbeiten daran, dass dieser immer kleiner wird. Sie haben noch nie davon gehört? Unser Film zeigt Ihnen, was damit gemeint ist.